Behandlungsmethoden in der Ergotherapie

 
Ergotherapie wird in verschiedenen medizinischen Bereichen (wie z.B. Handtherapie, Neurologie, Pädiatrie, Psychiatrie) angeboten und gestaltet sich immer wieder neu und unterschiedlich. Das Wort „Ergotherapie“ wird abgeleitet vom Griechischen „ergein“ (handeln, tätig sein). Da es ein menschliches Grundbedürfnis ist, eigenständig tätig und aktiv zu sein, ist es unser oberstes Ziel, Menschen bei der Durchführung von für sie bedeutungsvollen Tätigkeiten in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität, Freizeit und Erholung zu stärken. 
Handtherapie kommt bei all jenen Menschen zum Einsatz, die aufgrund einer Erkrankung, Verletzung oder Behinderung in ihrem täglichen Leben Schwierigkeiten im Bereich der oberen Extremitäten haben. Ziel ist das Erhalten oder Wiedererlangen verloren gegangener Funktionen und Fähigkeiten der Hand. 
Im Zentrum steht der Mensch mit seinem Anliegen.
Das Bestreben eines Ergotherapeuten liegt darin, die Handlungsfähigkeit im Alltag aufrecht zu erhalten und individuelle Lösungsstrategien für das Leben zu Hause oder am Arbeitsplatz zu finden. Ein wichtiger Aspekt dabei ist auch die persönliche Anpassung der Umgebung des Patienten. 


Manuelle Techniken

Created with Sketch.

Durch verschiedene Therapietechniken, wie Mobilisationen, Weichteiltechniken und Training werden Gelenke, Muskeln, Faszien und umliegende Strukturen in ihrer Genesung unterstützt und gestärkt.


Feinmotoriktraining

Created with Sketch.

Finger und Hände werden in ihren kleinräumigen, gezielten und besonders fein abgestimmten Bewegungen trainiert, die im täglichen Leben benötigt werden.

Sensibilitätstraining

Created with Sketch.

Erkrankungen und Verletzungen des Nervensystems können die Reizleitung der Nerven beeinträchtigen. Beim Sensibiliätstraining wird mittels verschiedener Therapiemethoden Über- und Unterempfindlichkeiten normalisiert.


Narbenbehandlung

Created with Sketch.

Narben können die Beweglichkeit deutlich beeinträchtigen und zu Schmerzen führen.
Ziel der therapeutischen Maßnahmen ist es, Verklebungen der Narbe mit der Unterhaut und Verhärtungen des Gewebes zu lösen, um ein optimales Gleiten der einzelnen Gewebsschichten wieder zu ermöglichen und etwaige Störfelder zu beheben.

Hilfsmittel und Gelenksschutzinstruktionen

Created with Sketch.

 

Erkrankungen und Abnutzungen unseres Körpers können mittels verschiedener Gelenksschutzmaßnahmen, Körperhaltung und kleiner Hilfsmittel im Alltag vorgebeugt oder vermindert werden. In der Ergotherapie bekommen Sie Informationen zu gelenksschonender Ausführung von Tätigkeiten, Griffadaptierungen, ergonomischen Haushaltsgegenständen, etc. um im Alltag möglichst selbstständig und gesundheitsfördernd agieren zu können.